Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Eine Antwort erstellen

Nach unten

Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Gast am Sa 7 Feb 2015 - 17:50

Hallo
Meine Frau wollte gern einen 2WD Offroad Fighter der robust ist,
sich leicht fahren lässt und preiswert ist was Ersatzteile & Anschaffung betrifft auch.
Ich denke da ist Der Tamiya DT-03 mit um die 70€ unschlagbar !
Also hin zum RC Wämser und zack rüber das Teil über Die Ladentheke,
Weihnachten gabs noch einen Sack voll Tuningteile und nun muß Papa ran ans basteln.
Fazit die GPM Parts sind außerordentlich passgenau und sehr gut verarbeitet, da gibts nichts zu meckern !
Fachhändler dafür ist die FA. Tamico.de.
Um es vorweg zu nehmen ich bin weder GPM noch Tamico Mitarbeiter und bekomme auch keinen
roten Heller für meinen Text. Ich finde nur das evtl. andere Leute die dieses Modell evtl.
ebenfalls bauen möchten dann einen Erfahrungbericht haben.

So hier ist das besagte Stück !



So nun der BB...

Das Grundchassis besteht aus 2 Kunststoffschalen die allerdings einen sehr stabilen Eindruck machen.
Zu empfehlen sind für den Spaßgebrauch, also nicht auf der Renstrecke, Edelstahlschrauben M3x 10, M3 x15 M3x 20
zu verwenden und nicht die Tamiya Eisenschrauben. Ich konnte damit bis auf einige wenige Spezialschrauben das
ganze Modell verschrauben.
Warum Edelstahl ? Es ist haltbahrer und die Schrauben gammeln nicht durch Feuchtigkeit oder Schnee wenn man im Winter fährt,
was an Fahrspaß kaum noch zu toppen ist !

Vordere Dämpferbrückenhalterung => ersetzt durch GPM Part GR-DT3027


Servohalter & Servosaver ersetzt durch GPM Parts GR-DT3024 & GR-DT3023


Vorderen Aufhängungshalter & Stoßfängerersetzt durch GPM Parts GR-DT3008 & GR-DT3003F


Vordere C-Hub & Lenkhebel ersetzt durch GPM Parts GR-DT3019 & GR-DT3021


Es folgt der Getriebe-einbau, hierbei handelt es sich um ein Kegeldiff ohne Slipper, was aber nichts aus macht,
da die Dinger unverwüstlich sind.
Einzigstes was ich geändert habe, die Plastiklager hatten Flugwetter und wurden gegen Kugellager ersetzt, was eigendlich
jeder der ein halbwegs vernünftiges Auto bauen möchte tun sollte.


So für den Motor der beiliegt sollte das beigelegte 17er Ritzel gegen ein 19er Ritzel eintauschen laut RC News.
Carson Motorritzel 19 Zähne Modul 0,8 Stahl #500013409


Getriebeantriebe erstetzt dur GPM Parts GR-DT3041
Dies sollte man wirklich tun da die Orginalteile bis auf die Wellenspitzen aus PVC sind.


Hintere Radträger, Antriebswellen & Radachsen ersetzt durch GPM Parts GR-DT3158 GR-DT3022 GR-DT3039 und mit Kugellagern ausgestattet.


Ein wirklich fummelig zu bauender Teil sind die Getriebegehäusebrücken. Ersetzen sollte man die Original Teile in jedem fall gegen die Tamiya Hop up Parts TA-54566
da diese Teile das Fahrzeug wesentlich stabiler machen.
Das letztendliche Verschrauben macht sich sehr fummelig, deshalb empfielt sich auf einer der Chassishälften für jede Brücke
jeweils 1 Tropfen Superkleber aufzutragen und die Brücken vor dem Verschrauben aufzukleben.
Nun lassen sich diese 1a Verschrauben.


Das Ganze wurde noch zusätzlich mit dem Alustoßfänger GPM Part GR-DT3003R ausgestattet.


Die originalen Stoßdämpferbrücken wurden gegen GPM Parts GR-DT3030 & GR-DT3028 ersetzt.


Baubericht wird fortgesetzt.....
Gruß Stefan

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Radfahrer am So 8 Feb 2015 - 14:29

Hallo Stephan,

Du erzähltest mir bereits am Telefon über den neuen fun-Flitzer. Der Torque-Tuned-Motor ist auch zugekauft, oder ist der dabei? Ein Ritzel mit mehr Zähnen bringt eine höhere Geschwindigkeit, aber auch mehr Stromaufnahme und weniger Anfahrdrehmoment. Ich tendierte bisher bei meinen Allrad-Glattbahnern immer zu "kürzeren" Übersetzungen, da der Verlust an Geschwindigkeit kaum ins Gewicht fällt, die bessere Beschleunigung mir da mehr zusagte. Ist das bei den leichten Buggys hier anders?

_________________
Viele Grüße
der Radfahrer
avatar
Radfahrer

Anzahl der Beiträge : 817
Anmeldedatum : 27.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Gast am Mo 9 Feb 2015 - 19:40

Hallo Olaf
Nein der Motor ist bei dem Bausatz mit enthalten ebenso der lektronische Fahrtenregler der auch
sensorunterstütze Brushless Motoren steuern kann.

Was man benötigt ist einen Servo & einen Empfänger.
Sinnvoll wären Kugellager,die Metallchassisverbinder von Tamiya Nr. TA-54566,
GPM C-Hubs GPM Nr.GR-DT3019 & Der Metallservosaver GPM Nr.GR-DT3023

Das wars dann aber auch schon der Rest ist "Kann, muss aber nicht"

Gruß Stefan

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Gast am Do 12 Feb 2015 - 18:55

Hallo
Sooo weiter geht's....
Diesmal gibt's noch ein paar Veränderungen.
Meine Frau hatte sich überlegt ob man die Querlenker nicht auch aus Alu machen kann
ok gesagt, getan

Untere vordere Querlenker ausgetauscht gegen GPM Parts Nr. GR-DT3055


Vordere Tamiya Stoßdämpfer gegen GPM Parts Nr. GR-DT3070F Anm.: Dämpfer sind schon befüllt.


Obere Querlenker gegen Radsturtzeinsteller Tamiya Hop up Parts.: 54572 OP-1572 ausgetauscht



Hintere untere Querlenker werden gegen GPM Parts Nr. GR-DT3056 ausgetauscht.
allerdings gefallen mir die Verbindungsstifte welche mit Sprengringen gesichert werden sollen nicht so richtig.
Werde versuchen passende M3 Edelstahlschrauben zu bekommen. werde die nur im Notfall verwenden


Wird fortgesetzt.....
bis denne Stefan

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Gast am Fr 20 Feb 2015 - 21:54

Hallo
Weiter gehts mit meinem kleinen Tamiya Tuningspecial  :whistling:
Da mir das mit den Wellen & den fuzeligen Federringen als
Querlenkerbefestigungen nicht gefallen habe ich mir V2a Schrauben besorgt.
Querlenker hinten: M3 x 50mm
Radträger hinten: M3 x 35mm
Radträger hinten getauscht gegen GPM Parts: GR-DT3022
Radachsen hinten getauscht gegen GPM Parts: GR-DT3039
Radmitnehmer hinten getauscht gegen GPM Parts: GR-DT3010R
Hintere Stoßdämpfer getauscht gegen GPM Parts GR-DT3090R
Obere Querlenker gegen Radsturtzeinsteller Tamiya Hop up Parts.: 54572 OP-1572 ausgetauscht
Anm.: Man benötigt nur einen Satz der Hopup Parts da Sturzeinstellteile für vorn & hinten beiliegen
Wie man die Kugelkappen am besten verschraubt muß man ausprobieren so wie Tamiya das in der beiligenden Anleitung der
Hop Up Packung sich vorstell gehts nicht da dann die Sturzstäbchen am Dämpfer schleifen und das wäre sehr unschön.
muß man ausprobieren man bekommt es aber in den Griff.










Die Gummis werden wohl noch gegen Micropins oder Dual Block getauscht werden, na mal abwarten....
Wird fortgesetzt......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Radfahrer am Sa 21 Feb 2015 - 18:38

Hallo Stephan!

In Anlehnung an einen bekannten Loriot Cartoon könnte man sagen: "Hach sind die Teile schön grüüüün - ach was sind die Teile schön grün!" Wink

Ich freu mich schon auf das Testvideo!

_________________
Viele Grüße
der Radfahrer
avatar
Radfahrer

Anzahl der Beiträge : 817
Anmeldedatum : 27.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Tamiya DT-03 Neo Fighter GPM Tuning Baubericht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten